Diepholzer Kreisblatt

  • 2017 08 23 sportwerbe fussball

    Zusammengewürfelte Mannschaften mit fantasievollen Namen kämpften in einem Fußballturnier auf grünem Rasen um den Sieg. Die Besucher konnten aus dem Trockenen die Auseinandersetzungen verfolgen. • Foto: Brauns-Bömermann

    SV Barver lädt zum Dorfgemeinschaftsfest ein / Viele Aktivitäten

    Barver • Das traditionelle Dorfgemeinschaftsfest in Barver ging am Sonntag im Schulterschluss mit dem Sportwerbewochenende des SV Barver teils schon in den neuen Räumen des zukünftigen Dorfgemeinschaftshauses über die Bühne.

  • Jugendfußballer spielen um den VGH-Cup

    Barver • Der Sportverein Barver veranstaltet am Samstag, 29. Juli, zum dritten Mal Jugendfußballturniere um den VGH-Cup.

    Ab 9.15 Uhr spielen folgende U12-Mannschaften um den Turniersieg: JSG Barver, JSG Neuenkirchen, SV Duddenhausen, BLW Lohne, TuS Sankt-Hülfe und der SV Mahrhorst.

    Ab 13.15 gehen folgende U11-Mannschaften an den Start: JSG Barver I+II, TSV Bassum, JSG Drentwede, JSG Wagenfeld, TuS Sankt-Hülfe, TuS Steyerberg, FC Oppenwehe, JSG Kirchdorf, JSG Mörsen, TuS Sulingen, JSG Asendorf und der TuS Syke.

    Für Speisen und Getränke ist bei der Veranstaltung gesorgt und die Kinder würden sich über zahlreiche Zuschauer sehr freuen.

  • Barver • Die Fußballer des FC Sulingen II sind der Favoritenrolle beim abstiegsgefährdeten SV Barver gerecht geworden, setzten sich gestern Abend im Duell der 1. Kreisklasse mit 4:2 (2:1) durch.

    Der Tabellendritte stellte die Weichen durch Tore von Chris Schlüßler (5.) und Niklas Kraemer (16.) früh auf Sieg, kampflos ergaben sich die Hausherren aber nicht. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt – zwei Minuten vor der Pause – verkürzte Jannik Kläning per Freistoß auf 1:2. Doch die kalte Dusche ließ nicht lange auf sich warten, zwei Minuten nach dem Wechsel stellte Stephan Meyer ebenfalls per Freistoß den alten Abstand wieder her. „Der Freistoß war unberechtigt, und leider haben wir danach die Köpfe hängen lassen“, monierte Barvers Betreuer Ingo Bösking. Sulingen nutzte dies, legte prompt das entscheidende 4:1 durch Turan Coskun nach. Den zweiten Treffer der Gastgeber erzielte Tim Hartmann erst kurz vor dem Ende (90.). • rob

  • Herrensportgruppe des SV Barver besteht seit 25 Jahren / Zahlreiche Angebote abseits des Fußballs

    Barver • Der Sportverein Barver bietet ein breit gefächertes Angebot für seine Mitglieder. Dass es im Männerbereich mehr als „nur“ Fußball gibt, ist Jürgen Wilker und Siegmar Israel zu verdanken. Sie gründeten von 25 Jahren die Herrensportgruppe. Neben dem Fußball werden dort unter anderem auch Schwimmen, Radfahren oder Gymnastik angeboten. Die Geselligkeit kommt ebenfalls nicht zu kurz.

    2016 10 14 25 jahre herrensport

    Die Herrensportgruppe des Sportvereins Barver beging das 25-jährige Bestehen in „zivil“ und ohne Sportbekleidung. Diese wird dafür bei Sportarten wie Schwimmen, Radfahren oder Gymnastik angezogen.

  • Barver • In der 1. Fußball- Kreisklasse hat der SV Barver in einem spannenden Spiel mit 3:2 (1:1) gegen den TV Stuhr II gewonnen. Bereits die Anfangsphase hatte es in sich. Barver erwischte den besseren Start und scheiterte mit den ersten Großchancen an Björn Sommer. Nach 20 Minuten dann die Führung der Hausherren, als Florian Schütte per Abstauber traf. Doch die Freude währte nicht lange, denn Tobias Keunecke stand nach einer Ecke goldrichtig und glich aus (31.).

    Nach dem Seitenwechsel erwischte wieder Barver den besseren Start. Es dauert gerade mal 120 Sekunden, dann traf Jannik Kläning aus 20 Metern zum 2:1 (47.). Und 20 Minuten später war es erneut Kläning, der den ball nach einer Ecke nur noch den Ball über die Linie drücken musste (67.).

    Stuhr blieb dran, aber mehr als der 2:3-Anschlusstreffer durch Tobias Keunecke sprang an Zählbarem nicht mehr heraus. „Ein verdienter Sieg“, so Barvers Coach Ingo Bösking. • ees

  • Barver • Der SV Barver hat im Tabellenkeller der 1. Kreisklasse drei ganz wichtige Punkte im direkten Duell mit Schlusslicht SV Lessen geholt. Die Gastgeber siegten gestern Abend klar mit 4:1 (2:0). Dabei profitierten sie auch von einem Blitzstart, denn schon nach wenigen Sekunden traf Jannik Kläning nach Flanke von Rechts im Nachschuss, nachdem sein Kopfball zunächst noch pariert worden war, zum 1:0. „Danach war es die gesamte Halbzeit eigentlich nur ein Ballgeschiebe zwischen den Strafräumen“, schilderte Barvers Trainer Ingo Bösking. Einzige Ausnahme war das 2:0 (22.), bei dem erneut Kläning nach einem abgefälschten Freistoß abstauben konnte.

    Lessen hatte nur kurz nach der Halbzeit gute zehn Minuten, konnte die aber nicht in Tore ummünzen. Da war Barver wesentlich effektiver, denn die vierte Chance im ganzen Spiel führte zum 3:0 (69.) durch Denis Dieckmann, der nach einer Flanke von Links mühelos einschob. Lessen kam zwar nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr der Gastgeber durch Marius Kordes (84.) heran, doch Tim Hartmann (89.) stellte nach einem Konter den Endstand her. • ees

  • Nach 2:0-Führung noch 3:6 gegen Lahausen II

    Barver • Trotz einer 2:0-Führung hat der SV Barver in der 1. Kreisklasse gegen den TSV Lahausen II mit 3:6 (2:2) verloren. „Wir haben gut angefangen, aber durch die Tore kurz vor und nach der Halbzeit völlig den Faden verloren“, ärgerte sich Betreuer Ingo Bösking.

    Christoph Sperling stand nach einer Ecke goldrichtig und traf zum 1:0 (13.). Nach Zuspiel von Malte Fenker erhöhte Jannik Kläning auf 2:0 (35.). Doch dann kassierte Barver innerhalb von fünf Minuten den Ausgleich. Erst nutzte Ibrahim Suleiman (40.) eine Unaufmerksamkeit, dann führte ein Fehlpass vorm eigenen Strafraum zum 2:2 durch Florian Mömkes (45.).

    Barver ging geschockt in die Kabine, und Lahausen legte dann sofort nach. Moritz-Tizian Anton nutzte einen Freistoß zum 3:2 (50.). Und als Benni Simon das 4:2 erzielte (55.), gingen die Köpfe endgültig runter. Lahausen erhöhte durch Anton (65.) und Dennis Spiegel (75.) auf 6:2, ehe Jannik Kläning (80.) Ergebniskosmetik betrieb. • ees

  • Sportwerbewochenende in Barver

    Barver • Der Sportverein Barver hat seine Sportwerbewoche auf ein Wochenende gekürzt – an diesem ist jedoch ordentlich was los. Beginn ist am Freitag, 29. Juli, um 17 Uhr. Dann steht eine Fahrradtour für alle Barveraner auf dem Programm. Diese wird von der Seniorenabteilung der Herrensportgruppen ausgerichtet. Um 19.30 Uhr findet das Elfmeterschießen der Firmen und landwirtschaftlichen Betriebe statt. Wie in den vergangenen Jahren dürfen auch Straßenmannschaften und andere private Gruppen teilnehmen.

    Am Samstag, 30. Juli, sind vor allem die Frühaufsteher gefragt. Bereits um 10 Uhr beginnt für die U10- und U11- Mannschaften ein Turnier um den VGH-Cup. Dieses soll gegen 17.30 Uhr beendet sein. Parallel wird ab 16 Uhr ein Vergleichsturnier auf dem Tennisplatz ausgerichtet. Dort messen Mannschaften des Sportvereins und des Tennisvereins zum wiederholten Male ihre Kräfte. Um 18 Uhr beginnt dann als Höhepunkt des Tages das Fußballspiel der ersten Herrenmannschaft gegen die „All Stars“.

    Auch am Sonntag wird früh gestartet. Um 10 Uhr ist Anpfiff für das U9-Mannschaftsturnier um den VGH-Cup. Das Dorfgemeinschaftsfest beginnt um 14 Uhr. Gleichzeitig werden Anmeldungen für das Fußball- und Beachvolleyballturnier entgegengenommen. Um 15 Uhr wird die Kaffeetafel eröffnet. Zusätzlich wird eine Kinderbelustigung für die jüngsten Teilnehmer des Tages angeboten.

    Der Vorstand des Sportvereins Barver hofft auf zahlreiche Teilnehmer an den sportlichen Veranstaltungen und freut sich ebenfalls auf viele „Nicht-Sportler“ aus der Dorfgemeinschaft, die auf der Sportanlage vorbeikommen, um ein paar gesellige Tage zu verbringen.

  • Jahreshauptversammlung des Sportvereins Barver / Zahlreiche Wahlen und Ehrungen / Höhere Mitgliedsbeiträge

    Barver • Hans-Hermann Borggrefe bleibt Vorsitzender des Sportvereins Barver. Er wurde auf der Jahreshauptversammlung des Vereins in der Mehrzweckhalle einstimmig für eine weitere Wahlperiode in seinem Amt bestätigt.

    Die geehrten und gewählten Mitglieder des Sportvereins Barver mit dem alten und neuen Vorsitzenden Hans-Hermann Borggrefe (2.v.r). • Foto: Wiechering

  • Barvers Keeper rettet Remis in Barenburg

    Barenburg • „Ich habe dem Patrick Brüggemann schon in der Halbzeit auf die Schulter geklopft, um ihn für seine starke Leistung zu beglückwünschen. Keine Frage: Der Keeper hat dem Gegner das Remis gerettet“, meinte Pedro Pinheiro, Trainer des TuS Barenburg, nach dem gestrigen 1:1 (1:1) auf eigenen Platz in der 1. Fußball-Kreisklasse gegen den SV Barver. Und seit gestern ist Pinheiro auch um eine weitere Erkenntnis reicher: „Wir können also auch Unentschieden. Bisher haben wir nur gewonnen oder verloren.“

    Bereits in der zwölften Minute gingen die Gäste nach Doppelpass mit Jannik Kläning durch Malte Fenker mit 1:0 in Führung. Die feldüberlegenen Gastgeber schafften nach schnell ausgeführtem Freistoß jedoch in der 32. Minute durch Tim Riekmann den 1:1-Ausgleich.

    Nach dem Wechsel hatte der TuS Chancen, um gleich mehrere Spiele zu gewinnen, doch Teufelskerl Brüggemann rettete unter anderem gegen Bennet Lüdecke, Riekmann oder auch Jannik Pieper. „Das Ding wollte einfach nicht in den Kasten“, stöhnte Pinheiro. • töb

  • 30 Kinder beim Laternenfest in Barver

    2016 11 12 laterne
    Mit der Beteiligung am Laternenfest war der Sportverein Barver auch in diesem Jahr sehr zufrieden.

    Barver • Etwa 30 Kinder versammelten sich abends mit ihren Eltern in der Mehrzweckhalle in Barver und nach der Begrüßung durch den Jugendleiter des Sportvereines, Ingo Blumberg, gingen sie mit ihren Eltern auf den Sportplatz und ließen ihre Ballons für den Ballonwettbewerb in den Abendhimmel steigen.

    Danach begaben sie sich mit ihren Laternen auf einen kleinen Umzug durch das Dorf und nach dem Eintreffen an der Mehrzweckhalle konnten sich die Kinder und Eltern am Lagerfeuer wärmen und mit Stockbrot, Hot Dogs und Getränke stärken. Auch im diesem Jahr war der Sportverein mit der Resonanz sehr zufrieden und hofft, dass es im nächsten Jahr in dem neuem Anbau der Mehrzweckhalle genau so angenommen wird.

  • 2015 10 17 DFB MobilAm 17.10.15 war das DFB-Mobil in Barver auf dem Sportplatz.

  • Beuke-Team landet dritten Sieg in Serie

    Barver • Die Reserve der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst kommt in der 1. Fußball- Kreisklasse immer besser in Schwung. Nach einem katastrophalen Saisonbeginn mit sieben Niederlagen feierte die Mannschaft von Trainer Uli Beuke gestern mit einem 5:2 (4:0) beim SV Barver den dritten Sieg in Folge. Die Gastgeber dagegen bleiben mit vier Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

    Seckenhausen ging in der 18. Spielminute durch Raymund Maas mit 1:0 in Führung und legte dann eine furiose Schlussphase in der ersten Halbzeit hin. Jermain Dill erhöhte auf 2:0 (37.), vier Minuten später legte Maas per Strafstoß den nächsten Treffer nach, und mit dem Pausenpfiff markierte Moritz Stoll sogar das 4:0 für die Gäste.

    Im zweiten Abschnitt kam aber doch noch etwas Spannung auf. Jannik Kläning verkürzte per Strafstoß (63.) und markierte wenig später auch den Anschlusstreffer zum 2:4 (71.). Zu mehr reichte es am Ende aber nicht. Im Gegenteil: Maas erzielte vier Minuten vor dem Ende seinen driten Treffer zum 5:2 und verpasste Barver so den endgültigen Knockout. • rob

  • Stojan Ismailovic bester Spieler des Turniers

    326

    Die Betreuer waren mit den Leistungen ihrer beiden E-Jugendmannschaften sehr zufrieden, zumal sie
    mit Stojan Ismailovic (liegend) den besten Spieler des Turniers stellten.

  • Grafe mit Sechserpack !

    Barver • „So“, meinte Ingo Bösking nach einem spektakulären Fußballspiel, „und jetzt ist auch mein Kugelschreiber alle.“ Der Betreuer des SV Barver hatte sich gestern Abend 13 Tore notieren müssen – davon drei mehr für die SBS Kickers, die sich durch den 8:5 (3:4)-Erfolg im Mittelfeld der 1. Kreisklasse festsetzten. „Aber der Sieg ist verdient“, urteilte Bösking, „unser Gegner hat uns stark ausgekontert.“

    Nach zwölf Minuten köpfte Max Linsenhoff zur Gäste- Führung, doch direkt mit dem Anstoß glich Malte Fenker aus (13.). Kevin Grafe gelang das 2:1 für die Kickers (18.), Florian Schütte sorgte nach Vorlage von Tim Hartmann für das 2:2 (31.). Wiederum Fenker brachte Barver in Front (33.), Schütte legte zum 4:2 nach (38.) – aber Grafe markierte noch vor der Pause den Anschluss (44.).

    Nach dem Wechsel drehte Grafe das Spiel per Doppelpack (51./65.), Ive van Daalen erhöhte auf 6:4 (73.), so dass Grafes 7:4 (82.) nicht den Hattrick bedeutete. Aufsteiger Barver verkürzte nochmal per Freistoß von Tim Hartmann (85.), doch Grafe feierte am Ende noch sein sechstes Tor (89.). • ck

  • Sportverein Barver zieht auf Jahreshauptversammlung Bilanz und vergibt zahlreiche Ehrungen und Sportabzeichen

    Barver • Der Sportverein Barver freute sich in diesem Jahr über eine harmonische Jahreshauptversammlung. Für Hans-Hermann Borggrefe, der sein Amt als erster Vorsitzender zur Verfügung stellte, wurde einstimmig Erhard Osterbrink als neuer Amtsinhaber gewählt. In die Funktion als Kassenwart wurde für die scheidende Corinna Mohrmann Hans-Hermann Borggrefe gewählt.

  • Die Gäste agierten aus einer kompakten Defensive heraus und setzten vor allem über Jannik Kläning Nadelstiche im Spiel nach vorne. Nach 21 Minuten war es dann auch Kläning, der sich den Ball im gegnerischen Sechzehner selbst erkämpfte und dann zur Führung einnetzte. Es folgte eine Drangphase der Hachetaler, doch Gäste-Torwart Patrick Brüggemann hielt seinen Kasten mit zwei Paraden gegen Hachetals Dennis Wermke sauber. In der 66. Minute sorgte dann Kläning nach einem Konter mit dem 2:0 für die Entscheidung. Der eingewechselte Tim Hartmann legte anschließend sogar noch das dritte Tor nach (83.). Für die Gastgeber sprang nur noch das Ehrentor durch Michael Knake heraus (89.).

  • FC Sulingen II - SV Barver 1:0 (0:0): „Wir sind zufrieden“, erklärte Sulingens Coach Christian bei der Kellen, der damit nach einer zähen Partie vor allem das Endergebnis meinte. Seine Mannschaft agierte zwar feldüberlegen, erspielte sich jedoch kaum Tormöglichkeiten. In der ersten Halbzeit ließ lediglich Luca bei der Kellen mit einem Pfostentreffer aufhorchen (12.). Kurz nach dem Seitenwechsel gelang dann Marcel Kalms nach einer Ecke von Miron Schnieder das Tor des Tages (53.). Anschließend sicherte Sulingens Keeper Marc-Julian Schack mit zwei Paraden gegen Barvers Jannik Kläning den Erfolg (70./80.).

  • Barver • Eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt in der 1. Fußball-Kreisklasse besteht noch für den SV Barver. Doch die gestrige 0:7 (0:2)-Pleite im Nachholspiel gegen den TVE Nordwolde spricht nicht für ein Wunder. Die ersten 25 Minuten verliefen ausgeglichen, bis die Gäste einen laut Barvers Betreuer Ingo Bösking unberechtigten Foulelfmeter durch Keeper Lars Schumacher zum 1:0 nutzten. Beim 2:0 durch Till Rauschert leistete sich Barver zuvor einen Ballverlust bei eigenem Einwurf (30.).

    Im zweiten Abschnitt kam es dann ganz böse für Barver. Zunächst erhöhte Melvin Majowski auf 3:0 (50.) für Nordwohlde. Zehn Minuten später sah Barvers Ole Schönborn die Rote Karte (60.) für eine angebliche Tätlichkeit. Barver wehrte sich danach tapfer, doch in der Schlussphase brachen alle Dämme. Dennis Wagner langte gleich dreimal zu (77./79./90.), das zwischenzeitlicher 6:0 ging auf das Konto von Joris Pelzer. „Am Ende war die Luft einfach raus“, gab Bösking zu. • rob

  • Twistringen • Abstiegskampf hieß es gestern Abend in der 1. Fußball-Kreisklasse zwischen dem SC Twistringen II und dem SV Barver. Vor allem den Twistringern merkte man den Druck aber nicht an und so standen für sie am Ende ein hochverdienter 3:2 (1:0)-Sieg sowie der Sprung aus den Abstiegszone zu Buche. Die Hausherren agierten von Beginn an überlegen, ließen aber beste Torchancen aus. Simon Küpker scheiterte sogar per Handelfmeter am glänzend aufgelegten SV-Keeper Patrick Brüggemann. Erst mit dem Pausenpfiff gelang Jannik Hohnstedt das 1:0.

    Auch im zweiten Durchgang war Twistringen spielbestimmend, doch zunächst gelang Barvers Malte Schmitz aus dem Gewühl der überraschende Ausgleich (61.). Twistringen benötigte erneut Anlaufzeit, ehe Erstherren-Leihgabe Yves Kambou das 2:1 (75.) gelang. Zwei Minuten vor dem Ende besorgte Simon Küpker mit dem 3:1 (88.) die vermeintliche Entscheidung. Doch Tim Hartmann brachte Barver nochmal heran (90.). Aber es reichte. „Letztlich war der Sieg hochverdient. Das knappe Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider“, meinte SCTBetreuer Ingo Tiemann. • rob